SideBarMenu

Überblick Visual Style Guide

Stand der Dinge

In Stud.IP werden verschiedenste Objekte/Elemente in Listenform ausgegeben: Personen (z.B. Veranstaltungsteilnehmer), Veranstaltungen (z.B. auf der Seite »Meine Veranstaltungen«), Einrichtungen, News, Votings, Studiengänge und vieles mehr.

Durch die konsequente Verwendung der neuen Stud.IP-Tabellen ist die Einheitlichkeit der Darstellung bereits stark verbessert worden. Einige alte Seiten müssen noch auf das neue Design umgestellt bzw. templateisiert werden (Stand August 2015)

Darstellung

  • Die einzelnen Elemente einer Liste werden in einzelnen Zeilen untereinander angeordnet.
  • In den Zeilen einer Elementliste findet kein Zeilenumbruch statt.
  • Jede Zeile enthält den Namen des Elements bzw. andere, möglichst wenige Informationen, die das Element identifizieren (bei Terminen z. B. Datum und Uhrzeit).
  • Sofern die Elemente einander hierarchisch untergeordnet werden sollen, wird diese Hierarchie durch Einrückungen dargestellt
  • als Design gilt das aktuelle Tabellendesign von Stud.IP (siehe dort).
  • Jede Elementliste sollte tabellarisch aufgebaut sein. Dies erhöht die Lesbarkeit der Inhalte.
    • Zu einer Tabelle gehört ein Tabellenkopf, der für jede Spalte der Tabelle eine Überschrift liefert.
    • Die horizontale Ausrichtung innerhalb einer jeden Spalte ist abhängig von den Inhalten und deren Zweck sinnvoll zu wählen.
    • Die Ausrichtung in Tabellenkopf und Tabellenkörper sollte gleich sein.
    • Bei langen Elementlisten kann es sinnvoll sein, die Liste durch Zwischenüberschriften zu unterbrechen. In solchen Fällen ist der Tabellenkopf über jeder Teil-Liste zu wiederholen.
  • Wenn die Elementliste für die Darstellung auf einer einzigen Seite zu lang ist, ist eine Paginierung vorzusehen.
    • Zum Blättern werden rechts unterhalb der Elementliste die Seiten angezeigt, auf die sich die gesamte Liste verteilt.
    • Bei einem Klick auf eine Seitennummer gelangt man auf die jeweilige Seite
    • Zusätzlich gibt es links neben den Seitennummern einen Link "zurück" (außer auf Seite 1) sowie rechts neben den Seitennummern den Link "weiter" (außer auf der letzten Seite).
    • (zu weiteren Details siehe Paginierung auf score.php)

Aktionen

  • Einzelaktionen
    • Einzelaktionen sind Aktionen, die sich auf einzelne Elemente einer Liste beziehen.
    • Bei Einzelaktionen ist zwischen Standardaktionen und erweiterten Aktionen zu unterscheiden.
    • Standardaktionen sind Aktionen, die auf die meisten Arten von Listenelementen angewendet werden können. Sie werden durch Icons (nicht durch Buttons!) in der Überschriftszeile des Listenelements ausgelöst. Standardaktionen sind
      • Löschen
      • Auf- und Zuklappen
      • Sortieren/Reihenfolge ändern
    • Erweiterte Einzelaktionen sind Aktionen, die über die Standardaktionen hinausgehen. Sie sind nur für einzelne Arten von Listenelementen anwendbar und/oder erfordern umfangreichere Formulare o.ä., die allein schon vom Platz her nicht in die Überschriftszeile passen würden. Beispiele für erweiterte Aktionen sind das Einstellen der Laufzeit von Evaluationen oder das Buchen eines Raumes für einen Termin.
    • Um erweiterte Einzelaktionen ausführen können, muss der Benutzer das jeweilige Listenelement erst aufklappen. Unter dem Listenelement öffnet sich dann ein Bereich, in dem die Interaktionselemente angezeigt werden, mit denen die Aktion ausgeführt werden kann.
    • Löschen
      • Das Löschen eines Listenelements wird durch den Klick auf ein Mülleimersymbol rechts in der Titelzeile des Listenelements durchgeführt (nicht durch einen Löschen-Button, der erst nach dem Aufklappen sichtbar wird).
    • Auf- und Zuklappen
      • Oft braucht man die Möglichkeit, ein Listenelement aufzuklappen. Dies ist regelmäßig dann der Fall, ...
        • ... wenn man zu einem Element zusätzliche Informationen einblenden möchte, die nicht in die Überschriftszeile des Listenelements passen (z.B. Informationen über Teilnehmer einer Veranstaltung)
        • ... wenn man umfangreiche Bearbeitungsmöglichkeiten bereitstellen möchte, die nicht in die Überschriftszeile des Listenelements passen (z.B. bei Umfragen oder Evaluationen)
        • ... wenn man weitere Listenelemente einblenden möchte, die dem Listenelement hierarchisch untergeordnet sind (z.B. in der Veranstaltungshierarchie)
        • ... wenn man Objekte einblenden möchte, die in dem Listenelement enthalten sind (z.B. Personen in einer Statusgruppe)
        • ... wenn man Objekte einblenden möchte, die dem Listenelement auf die andere Art zugeordnet sind (z.B. Einzeltermine eines regelmäßigen Termins)
      • Zum Auf- und Zuklappen ist ein ">"-Icon am linken Ende der Titelzeile anzuzeigen. Ein Klick darauf klappt das jeweilige Listenelement auf. Das Icon wird dabei gegen eines ausgetauscht, dessen Spitze nach unten zeigt.
      • Bei aktiviertem JavaScript sollte das Auf- und Zuklappen ohne Page Reload realisiert werden.
      • Grundsätzlich sollte es durch das Aufklappen eines Listenelements möglich sein, die Grundinformationen zu ändern, die in der Titelzeile des Listenelements enthalten sind. Dazu wird in der Titelzeile dort, wo im zugeklappten Zustand die jeweilige Information/Eigenschaft ausgegeben wird, ein entsprechendes Formularfeld angezeigt, das mit den aktuellen Werte gefüllt ist.
      • Manchmal ist es sinnvoll, alle Listenelemente auf einmal auszudrucken. Dies wird durch ein Icon realisiert, das einen Pfeil nach oben und einen nach unten zeigt. Dieses Icon wird in einer Zeile zwischen dem Tabellenkopf und dem Tabellenkörper eingefügt.
    • Sortieren/Reihenfolge ändern
      • Eine Elementliste sollte grundsätzlich sortierbar sein. Dadurch wird es den Benutzern ermöglicht, die Inhalte ihren Wünschen und Nutzungszielen entsprechend darzustellen. Von einer Sortierbarkeit kann bei hierarchischen oder geschachtelten Listen verzichtet werden.
      • Die Liste sollte nach den Kriterien sortierbar sein, die durch die Überschriften im Tabellenkopf repräsentiert sind, sofern dies sinnvoll möglich ist.
      • Beim ersten Aufruf der Liste sollte diese bereits nach einem sinnvollen Kriterium sortiert sein.
      • Nach welchem Kriterium und in welcher Richtung (auf- oder absteigend) eine Liste sortiert ist, wird durch ein kleines blaues Dreieck rechts neben der jeweiligen Überschrift im Tabellenkopf angezeigt. Eine aufsteigende Sortierung wird durch ein nach oben zeigendes Dreieck, eine absteigende Sortierung durch ein nach unten zeigendes Dreieck angezeigt.
      • Die Sortierung der Liste erfolgt durch den Klick auf die jeweilige Überschrift im Tabellenkopf oder auf das gelbe Dreieck. Ist die Liste bereits nach dem

Kriterium sortiert, das man anklickt, so wird die Reihenfolge der Sortierung umgekehrt.

  • Die Möglichkeit des Klicks auf den Namen wird durch blaue Schrift (Standardfarbe für Links) dargestellt, die Farbe entspricht der Farbe des Dreiecks.
  • In bestimmten Fällen kann es sinnvoll sein, die Reihenfolge der Elemente manuell festzulegen (also keine Sortierung nach einem Kriterium).
    • Hat der Benutzer in seinem Brwoser JavaScript aktiviert, so sollte er die Möglichkeit haben, die Reihenfolge per Drag and Drop festzulegen.
    • (spezifizieren)
    • Wenn im Browser des Benutzers JavaScript ausgeschaltet ist, sollten gelbe Sortierpfeile im rechten Bereich der jeweiligen Zeile zur Verfügung stehen, mit denen die Reihenfolge festgelegt werden kann. Diese sind in zwei Spalten angeordnet: Die Pfeile, die nach unten zeigen, befinden sich in der linken Spalte, die Pfeile, die nach oben zeigen, in der rechten Spalte. Die oberste Zeile enthält nur einen Pfeil nach unten, die unterste Zeile nur einen pfeil nach oben.
    • Wenn die Elementliste sehr lang ist, kann es für den Benutzer schwierig werden, einzelne Listenelemente an eine weiter entfernte Position innerhalb der Liste zu befördern. In so einem Fall können dem Benutzer zusätzlich Optionsfelder und gewinkelte Pfeile zur Verfügung gestellt werden, mit denen einzelne Listenelemente ausgewählt und an eine bestimmte Stelle einsortiert werden können (Beispiel: Nutzerverwaltung in Einrichtungen).
  • Sammelaktionen
    • Eine Sammelaktion ist eine Aktion, die auf mehrere Listenelemente gleichzeitig angewendet wird.
    • Das Auswählen der Listenelemente für eine Sammelaktion erfolgt mittels Checkboxes links in den Titelzeilen der Listenelemente.
    • Unterhalb der Elementliste steht eine Dropdown-Box zur Verfügung, aus der man die gewünschte Aktion auswählen kann. Mit einem Klick auf einen Button "OK" wird die Sammelaktion ausgeführt.
    • Zusätzlich stehen in der Dropdown-Box Optionen zur Veränderung der Auswahl zur Verfügung (mindestens "alle auswählen", "keine auswählen" und "Auswhl umkehren").

Letzte Änderung am 18.08.2015 10:13 Uhr von ckater.