Courseware

Was ist Courseware?

Courseware ist eine virtuelle Lernumgebung (VLE)
Diese Lernumgebung wird innerhalb von Stud.IP betrieben. Als Inhaltselement kann Courseware in jeder Stud.IP Veranstaltung optional eingeschaltet werden. Durch Anbindung an diversen Schnittstellen können Funktionen von Stud.IP verwendet werden.
Multimediale Inhalte können aus dem Dateiberich von Stud.IP oder aus diversen Quellen im Internet geladen werden. Kommunikations Elemente sorgen für den Austausch zwischen Lernenden und Lehrenden. Werkzeuge wie Vips ermöglichen bewertbare Aufgabenstellungen. Durch die Vereinigung und Verwaltung dieser Möglichkeiten lassen sich mit Courseware interaktive Lerninhalte erstellen. Diese Lernmodule können nicht nur die Präsenzlehre unterstützen, sondern ermöglichen die Umsetzung von Blended Learning, MOOCs und kollaborativem Lernen.

Was ist mit Courseware möglich?

Mit Courseware können Sie interaktive multimediale Lernmodule erstellen und nutzen. Die Module sind in Kapitel, Unterkapitel und Abschnitte unterteilt und können aus Textblöcken, Videosequenzen, Aufgaben (benötigt das Vips-Plugin), Kommunkationselementen und einer Vielzahl weiterer Blöcke bestehen. Fertige Module können exportiert und in andere Kurse oder andere Installationen importiert werden. Diese Funktion eignet sich nicht nur für Mooc-Formate, sondern kann auch genutzt werden, um klassische Präsenzveranstaltungen mit online-Anteilen zu ergänzen. Formate wie blended Leaning lassen sich mit Courseware ideal umsetzen. Kollaboratives Lernen kann dank Schreibrechtvergabe und dem Einsatz von Corseware in Studiengruppen realisiert werden.

Entstehung und Entwicklung

2014 wurde für das Portal "Offene Hochschule Niedersachsen" die damalige Stud.IP Version mit Funktionen, die einen Massive Open Online Course (MOOC) ermöglichen, erweitert. Diese Installation nannte sich MOOC.IP.
Die Funktionalitäten der Courseware, welche ein Teil von MOOC.IP war, wurden für einige Projekte sehr interessant. Daher wurde im Mai 2016 Courseware aus MOOC.IP losgelöst und als eigenständiges Plugin für Stud.IP veröffentlicht.
Durch den Einsatz, unter anderen beim DFB und an zahlreichen Hochschulen, und die daraus resultierenden Wünsche und Anforderungen wuchs der Funktionsumfang beträchtlich.
2018 wurde Courseware mit dem Umstieg von require.js auf webpack technologisch auf dem Stand der Zeit gebracht. Dies geschieht dieses Jahr (2020) wieder, indem das Entwicklerteam auf vue.js setzt.
Aktueller Stand der Entwicklung:
🔗 Courseware auf Github

Letzte Änderung am May 27, 2020, at 01:29 PM von rlucke.